RSTXII_260608x

11.06.2021 - Die Ausbildungswoche des SOW Schülercups ist bereits erfolgreich durchgeführt worden.

Als Dankeschön, dass die SOW in Arosa und Umgebung durchgeführt werden kann, wurden vom 7.-11. Juni unter der Leitung von Ursula Spycher und Christina Wehrli OL-Ausbildungstage organsiert. Rund 500 Schülerinnen und Schüler aus Arosa, Lenzerheide, Lantsch, Zorten, Churwalden, Parpan und Malix nahmen teil und erlebten einen spannenden Schulhalbtag mit verschiedenen Spiel- und Wettkampfformen rund um die Themen Kartenlesen und Orientieren. Dazu wurden von der SOW (Gian-Reto Schaad) mehrere Schulhaus-OL-Karten produziert und den Schulen gratis zur Verfügung gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler warteten jeweils ungeduldig auf diesen speziellen Tag. Im Vorfeld hatten sie bereits fleissig mit der neuen OL-Karte geübt. Für alle war es aber das erste Mal, dass sie wie Profis auf Postenjagd gingen. Deshalb waren sie auch etwas nervös. Nach einer kurzen Einführung ging es los! Auf kurzen Trainingsbahnen wurde die OL-Technik geübt: Karte nach Norden ausrichten, vom Start zum Posten 1, dann zu Posten 2 usw. bis zum Ziel laufen. Unterwegs heisst es immer wieder: Bei welchem Objekt steht der Posten? …beim Baum, bei der Lampe, am Brunnen? Die Nervosität war schnell verloren: Kontroll-Badge löschen, starten, jeden Posten mit dem Badge quittieren und ins Ziel sprinten. Dort wurde sofort kontrolliert, ob man alle Posten in der richtigen Reihenfolge angelaufen hatte. Bei den Trainingsbahnen spielte die Laufzeit keine Rolle. Einige Kinder packte aber doch der Ehrgeiz und sie sprinteten um die Wette.

Vor der Pause gab es jeweil noch eine besondere OL-Form. Auf dem Pausenplatz wurde ein Irrgarten-OL aufgestellt. Wer die Karte immer nach Norden gerichtet hatte, konnte sich dabei nicht verirren! Wer aber einmal die Karte falsch ausgerichtet hatte, war verloren und musste von vorne beginnen. Eine echte Herausforderung für alle!

Nach der Pause folgte immer der Höhepunkt des Ausbildungstages. Bei einem richtigen OL konnten alle zeigen, was sie gelernt hatten. Wer beim Vorlauf in der ersten Hälfte einlief, bekam einen Startplatz im A-Final, alle anderen kämpften um den besten Platz im B-Final. Bei der Rangverkündigung, getrennt nach Mädchen und Knaben, standen die Schnellsten oben auf dem Podest. Manchmal unterschieden sich die Laufzeiten nur um wenige Sekunden, genau wie bei den Weltmeistern. Während bei den OL-Profis im besten Fall die ersten zehn Plätze wahrgenommen werden, ist bei diesem Ausbildungstag jeder einzelne Rang mit allen richtigen Posten wichtig.

Die 3. bius 6. Klässler waren immer sehr eifrig bei der Sache. Die 5.-9. Klässler waren jeweils mit dem gleichen Programm unterweg, in der Regel waren sie aber etwas gemütlicher unterwegs als die jüngeren Kolleginnen und Kollegen. Beim Wettkampf waren sie aber oft eine Minute schneller als die jüngeren Schülerinnen und Schüler. Alle Resultate hier.

Die besten 50 Schülerinnen und Schüler aus allen teilnehmenden Schulen qualifizierten sich für den SOW Schüler-Cup vom Sonntag, 18. Juli 2021 in Arosa. Dieser Final findet im Rahmen der ersten Etappe der SOW statt, an welchem die Kinder auf Augenhöhe mit internationalen OL-Stars laufen werden.

Hier ist ein Beitrag in der Aroser Zeitung zu den erfolgreichen Ausbildungstagen.

Ursula Spycher

 

Hauptsponsoren

  • egk
  • neutrasslogohauptsponsor
  • migros
Login