RSTXII_260608x

23.04.2021 - Der Bundesrat hat zum 19. April 2021 erste Lockerungen der Pandemie-Massnahmen in der Schweiz in Kraft gesetzt. Am 21. April hat er zusätzlich eine Perspektive für den Sommer 2021 nachgereicht.

Zur Zeit geht das OK der Swiss O Week 2021 Arosa nach wie vor davon aus, dass die geltenden Massnahmen und vor allem die laufende Impfkampagne rechtzeitig Wirkung zeigen, so dass die Swiss O Week 2021 Arosa in der gewohnten Form durchgeführt werden kann. Nichtsdestotrotz hat das OK entschieden, dass im Fall eines Verbots der regulären Durchführung der Swiss O Week 2021 Arosa durch die Behörden den bereits angemeldeten Läufer*innen 90% ihres Startgeldes (abzüglich Bankspesen) zurückbezahlt werden sollen. Dies entspricht der Regelung für den Fall, dass sich jemand aus eigenen Gründen abmelden sollte.

Im Falle einer Umwandlung der Swiss O Week in die My Swiss O Week können bereits angemeldete Läufer*innen im Anmeldeportal mit Hilfe des Mutations-PINs, den sie mit der Anmeldung erhalten haben, aus folgenden Optionen wählen:

  • Rückzahlung des Startgeldes (90%, abzüglich Bankspesen);
  • Bezug eines Gutscheins, mit dem das Startgeld für die „My Swiss O Week“ bezahlt werden kann. Die nicht verwendeten Gelder werden bis zur 90%-Marke zurückerstattet (abzüglich Bankspesen);
  • Bezug eines Gutscheins über 100% des Startgeldes, der bei der Anmeldung zur Swiss O Week 2023 Flims Laax eingesetzt werden kann.

Der Entscheid, welche Variante der Swiss O Week 2021 Arosa durchgeführt werden soll, wird Mitte Mai 2021 gefällt und kommuniziert werden.

Hauptsponsoren

  • egk
  • neutrasslogohauptsponsor
  • migros
Login